Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich, online über die Homepage oder per e-Mail. In beiden Fällen erhält der Teilnehmer eine Bestätigung per e-Mail. Die Anmeldung ist für ihn jedoch auch ohne diese schriftliche Bestätigung verbindlich. Die Teilnehmeranzahl ist auf die angebotenen Plätze beschränkt. Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen von „die Polerei.“ gelesen und ausdrücklich akzeptiert hat. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die angebotenen Plätze, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen und der damit verbundenen Bezahlung der Kursgebühren. Maßgebend hierfür ist das Eingangsdatum. Bei Minderjährigen hat die Unterschrift eines Erziehungsberichtigten zu erfolgen (dies gilt somit als Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten).

2. Gebühren
Es gelten die Gebühren zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Gebühren beinhalten die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Mehrwertsteuer des jeweiligen Veranstaltungortes bzw. ist kein Mehrwertsteuerausweis wegen Kleinunternehmerregelung § 19 UStG nötig.

Gutscheine haben eine Gültigkeit von 3 Jahren und können nicht ausgelöst werden. Durch den Kauf des Gutscheines werden die AGB von „die Polerei.“ automatisch akzeptiert. Auch hier gilt die sofortige Zahlungspflicht nach Rechnungserhalt, bis spätestens 7 Tage nach Gutscheinkauf auf das genannte Bankkonto von „die Polerei.“

Zehnerkarten können im Studio bar erworben werden oder nach Rücksprache postalisch in Rechnung gestellt werden. Hier gelten die nachstehend genannten Zahlungsbedingungenen. Durch Kauf der Zehnerkarte werden die AGBs von „die Polerei.“ automatisch akzeptiert. Zehnerkarten sind einlösbar für die Teilnahme an den Flexi-Kursen, sowie an Power@Pole und dem freien Training.

3. Zahlungsbedingungen
Zahlungen sind jeweils sofort nach Rechnungserhalt, bis spätestens 7 Tage nach Anmeldung bzw. 2 Wochen vor Kursbeginn und ohne Abzug auf das angegebene Bankkonto zu leisten. Oder in Ausnahmefällen nach vorheriger Rücksprache in bar am ersten Kurstag zu leisten. Eine Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der jeweiligen Kursgebühr, eine faktische Teilnahme am Kurs / an einem Training verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang, spätestens 1 Woche vor Kursbeginn kann der Kursplatz von „die Polerei.“ anderweitig vergeben werden. Dies entbindet jedoch nicht von der Zahlungspflicht.

4. Rücktritt
Ein Rücktritt des Teilnehmers bedarf der Schriftform und ist bei allen Veranstaltungen bis 21 Tage vor Trainingsbeginn kostenfrei. Bei mehrtägigen Veranstaltungen zählt die erste Trainingseinheit. Ein späterer Rücktritt ist nur bei einer ärztlich attestierten Krankheit möglich. Im Fall einer zeitlich begrenzten Krankheit wird dem Teilnehmer nah Zahlungseingang eine Gutschrift ausgestellt, damit er an einer gleichen Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt teilnehmen kann. Bei einem späteren Rücktritt sonstiger Art oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr berechnet. Der Teilnehmer hat jederzeit das Recht, vor Trainingsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist für den Teilnehmer kostenfrei. Ein Rücktritt einer bereits begonnenen Veranstaltung ist nicht möglich. Mündliche Abreden und Zusagen haben keine Gültigkeit.

5. Fehlzeiten
Der Teilnehmer hat zudem die Möglichkeit, bei geschlossenen Veranstaltungen über mehrere Einheiten oder nur einzelne Trainingstage bis 21 Tage vor dem ersten Trainingsbeginn zu stornieren. „Die Polerei.“ wird sich dann bemühen, dem Teilnehmer Ersatzstunden mit ähnlichem Schwierigkeitsgrad anzubieten. Bei ärztlich attestierten krankheitsbedingten Fehlzeiten gilt diese Regelung auch währen des aktuellen Kurses. Ein grundsätzlicher Anspruch auf Ersatzstunden besteht in keinem Fall. Eine nur teilweise Teilnahme am Kurs berechtigt nicht zur Zahlungsminderung, sofern „die Polerei.“ dies nicht zu verschulden hat. Teilnehmer die nicht alle Einheiten des Kurses anwesend waren, erhalten kein Zertifikat. Mehr als eine Fehlstunde nachzuholen ist nicht gestattet. Nachholstunden sind innerhalb des Kurszeitraumes, spätestens bis 1 Woche nach Kursende vom Teilnehmer zu vereinbaren.

6. Änderungen
„die Polerei.“ behält sich das Recht vor, aus wichtigem Grund (z.B. nicht hinreichende Teilnehmeranzahl oder Trainerausfall) Veranstaltungen auf ein anderes Datum zu verlegen oder abzusagen. Im Falle einer Stornierung aus obigen Gründen wird „die Polerei.“ einen Ersatztermin anbieten oder die Kursgebühr erstatten, sofern diese bereits beglichen wurde. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Abweichend zumutbare Kurszeiten bis zu einer Stunde am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen gleichwertigen Trainers berechtigen nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung. Sollte der Teilnehmer eine längere Anreise haben, so ist es ratsam, sich vor der Reisebuchung zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet.

7. Urheberrechte
Der Teilnehmer darf die Urheberrechte nicht verletzen. Insbesondere im Kurs erlernte Choreografien dürfen nicht ohne Zustimmung des Urhebers weder entgeltlich noch unentgeltlich Dritten aufgeführt oder beigebracht werden. Im Falle der Nichteinhaltung kann Schadensersatz verlangt werden. Alle Texte, Beschreibungen, Bilder, Videos sowie das Design, unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Fotos, die während Kursen/Trainings/Workshops/Specials/Schnupperstunden und anderen Veranstaltungen von „die Polerei.“ gemacht werden, dürfen zu Werbezwecken von „die Polerei.“ veröffentlicht werden.

„die Polerei.“ erlaubt den Teilnehmern nicht, als Trainer zu agieren oder das Trainingskonzept zu verbreiten. Es ist untersagt, den Inhalt der Kurse, in welcher Form auch immer, ohne Lizenz von Crazy Pole oder „die Polerei.“ an Dritte unmittelbar oder mittelbar weiterzugeben, das Erlernte Dritten zugänglich zu machen oder insbesondere Dritte zu unterrichten. Sollte der Teilnehmer ohne ausdrückliche Genehmigung vom Urheberrecht für ein anderes Institut, Theater, Schule, Verein, eine freie Gruppe, eine Einzelperson oder ähnliches arbeiten, so kann er fristlos von der weiteren Ausbildung ausgeschlossen werden.

Foto-, Video- oder Tonaufnahmen sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung von „die Polerei.“ gestattet und dürfen wenn nur für private Zwecke verwendet werden.

8. Haftung
Die Teilnahme am Angebot von „die Polerei.“ erfolgt auf eigenes Risiko. Daher schließt „die Polerei.“ jegliche Haftungsansprüche aus. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Haftung für Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von „die Polerei.“ oder deren Trainern beruhen. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Teilnehmer versichert mit seiner Unterschrift unter den AGBs oder per Anmeldung auf der Webseite und Bestätigung durch „AGBs akzeptiert“, dass er in der Lage ist, teilzunehmen. Kontraindiziert ist Pole-Dance/Pole-Fitness bei Bandscheibenvorfällen, Knieoperationen, Schwangerschaft, frischen Botox- oder Hyaluron-Unterspritzungen. Auf die Frage nach gesundheitlicher Beeinträchtigungen ist wahrheitsgemäß zu antworten. Möchte ein Teilnehmer trotz gesundheitlicher Einschränkungen teilnehmen, so geschieht dies auf eigene Verantwortung. Für einen konkreten Kurserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte wird keine Haftung übernommen. Hilfsmittel wie z.B. Wasser/Öl oder andere Substanzen sind nur mit außerordentlicher Genehmigung der Kursleitung im Kursraum gestattet. Für Schäden jeder Art, die der Teilnehmer verursacht, kommt der Teilnehmer schnellstmöglich auf. Bei Minderjährigen haften die Erziehungsberechtigten.

9. Datenschutz
Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten der Teilnehmer werden auf Datenträger gespeichert. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht. Funktionierende und aktuelle E-Mailadressen sind für die lückenlose Kontaktaufnahme unabdingbar. Daten des Teilnehmers werden nicht an Dritte weitergereicht.

10. Sonstiges
Der Teilnehmer bestätigt durch seine Unterschrift, oder bei Buchung auf der Webseite durch den Klick „AGBs akzeptiert“, diese Vereinbarung auch verstanden zu haben. Durch die Unterschrift erkennt der Teilnehmer die Bedingungen an. Mündliche Absprachen haben keinerlei Gültigkeit, jede Änderung bedarf der Schriftform. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die anderen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Punkte, tritt die entsprechende gesetzliche Regelung.

Zuschauer während der Schnupperstunden, Kursen oder sonstigen Angeboten von „die Polerei.“ sind nicht gestattet.

11. Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Rosenheim (Stand 08.02.2016)


Inh. Romina Hausbeck | die Polerei. | Gewerbepark 1 A | 83088 Kiefersfelden